www.karstenhaustein.de
Elbe 2005OXF 2012OXF 2014

Thames-Hochwasser in Oxford (2012):

Nachdem das Jahr 2012 nach zwei sehr trockenen Jahren ebenfalls recht trocken in Großbritannien begann, stellte sich die Lage ab April grundlegend um. April und Juni sahen Rekordniederschläge in weiten Teilen des Königreichs und auch der Sommer fiel oft ins Wasser. Nach einer Normalisierung im September und im Oktober, hat der November dann die Rekordjagd fortgesetzt, was in einer Serie von Tiefdruckgebieten zum Monatsende kulminierte. Die aufgeweichten Böden konnten die hohen Niederschlagsmengen nicht mehr aufnehmen, sodass die Thames und der River Cherwell in Oxford über die Ufer traten und zahlreiche flache Wiesen geflutet wurden. Ein paar Eindrücke rund um Wolvercote, die Port Meadows und die University Parks gibt es in der nebenstehenden Bildergalerie.


Hier alle Bilder auch als zip-File zum Download!